• Katalog:

  •    
           

"Motte Quitte Quintessenz" - Collagen von Vera Sebert

Ausstellungseröffnung am Montag, 4. Mai 2015 um 19:00 Uhr

Vom 4. bis 16. Mai zeigen wir Collagen von Vera Sebert.
Zur Eröffnung der Ausstellung am Montag, 4. Mai um 19:00 Uhr laden wir Sie herzlich ein.

Namensgebend für die Ausstellung ist das Künstlerbuch Motte Quitte Quintessenz. Das Motivrepertoire der kleinformatigen Collagen ist aus großen Mengen von "Abfällen" der Printmedien selektiert. Die Darstellungen wurden aus ihren Kontexten gerissen, fragmentiert, verfremdet und neu integriert. Dabei wird jedes vorgefundene Material gleichwertig behandelt, sei es ein Stück Brot, Karton oder Plastik.

Die experimentelle Annäherung von Text und Bild führt eine auf Funktionalität ausgerichtete Wahrnehmung in die Irre. Wir werden provoziert, uns frei assoziierend dem Unsinn als Offenbarung aller Möglichkeiten hinzugeben. Konkrete Poesie geht ein Wechselverhältnis mit einer von Absurditäten geprägten Bildwelt ein, die uns logisch scheint und zugleich rationalisiertes Denken und gewohnte Wahrnehmungsmuster in Frage stellt.

Vera Sebert studierte von 2007 bis 2014 Freie Kunst in Wien und Braunschweig, wo sie aktuell einen Abschluss als Meisterschüler von Prof. T. Virnich anstrebt. Ab Mitte 2015 wird sie an der Universität für angewandte Kunst Wien Sprachkunst studieren.

www.verasebert.com

Facebook

vera_sebert_flyer.jpg

vera_sebert_flyer.jpg

veröffentlicht am 25.03.2015